Aktuelle News

Adventsmusik vor dem Seniorenzentrum
Am 4. Advent sang Priorin Kautz bei strahlenden Regen mit ihren Kindern dem Vater im Himmel zur Ehre und den Bewohnern des Seniorenzentrums der Stephanusstiftung zur Freude: "Nun soll es Friede werden auf Erden!"
mehr...

Veranstaltungen
Gottesdienste, Andachten, Konzerte, Führungen, Theater, Open-Air-Musik, Orgelfeste - in der Klosterkirche, unter Sternenglanz am Ufer der Stepenitz oder im Schein eines Feuers in kalter Nacht. Besuchen Sie uns und lassen Sie sich ein auf zeitlose Erlebnisse.
mehr...

Sanierung der Stiftskirche
aktuelles Projekt des Fördervereins:Sanierung der Epitaphe in der Stiftskirche
mehr...

Bilderbuch
Schauen Sie mal rein, hier gibt es aktuelle Fotos aus der Weihnachtszeit 2020!
mehr...

im Fokus

Das Kloster Marienfließ, 1231 von Johann Gans zu Putlitz gegründet, ist mit einem Alter von nunmehr fast 800 Jahren das älteste Zisterzienserinnen-Kloster der Prignitz. Grund genug, dem Gelände rund um die frühgotische Backsteinkirche einmal einen Besuch abzustatten!Kirche klein

Malerisch liegt das Klosterstift am Flüsschen Stepenitz; eine Brücke eröffnet Wege in ein weitläufiges Naturschutzgebiet. Auch das Dach der großen Stiftskirche strahlt, frisch renoviert, wieder in frischem Ziegelrot. 


Einen festen Platz in der Prignitzer und Mecklenburger Kulturlandschaft hat sich die „Marienfließer Landpartie“ mit stilvollen Musikevents erobert. Weitere Angebote richten sich besonders an Familien und Kinder. So werden in Kürze thematische und interaktive Führungen 800 Jahre Klostergeschichte für jede Altersgruppe attraktiv und erlebbar machen.

Herzlich willkommen im Kloster Marienfließ - dem ältesten Zisterzienserinnen-Kloster der Prignitz!

Das Stift Marienfließ wünscht seinen BesucherInnen einen gesegneten Frühling!

Am 221.03.2021 haben wir die meditative Ausstellung "Bäume" in unserer Stiftskirche eröffnet. Es sind dort wunderschöne Fotos von Bäumen zu sehen, die von Gebet und Bibelvers begleitet werden und damit einladen, sich selbst vor Gott zu öffnen. Lassen Sie sich inspirieren!
Fritz Müller stellt uns seine Ausstellung bis zum Herbst zur Verfügung. Sie können jederzeit in die Kirche gehen, bis zu 4 Besucher dürfen sich die Ausstellung gleichzeitig anschauen.

Fritz Müller bei der Eröffnung.

 

12 Bürger des Ortes Stepenitz, verantwortungsvolle Hundebesitzer, spazierten am Donnerstag, den 25.02.2021 ohne Hund über das Gelände des Stifts Marienfließ, um es frühlingsbereit zu machen. Denn nachdem der Schnee geschmolzen war, kamen zahlreiche Hinterlassenschaften von Vierbeinern zum Vorschein. Bewaffnet mit Handschuhen, Mülltüten, Harken und Schaufeln schwärmten die Dorfbewohner über das ganze Areal, an die Ehre der Hundebesitzer appellierend und den Charme des Stiftsgeländes im Auge.
Alle waren sich einig: eine gelungene Aktion, die selbst bei Corona möglich war. Jeder hielt Abstand, aber trotzdem wurde ein gemeinsames Ziel verfolgt.
Am Ende fühlten sich alle verbunden und freuten sich über die schöne Ansicht der Wiesen.
Da ein gemeinsames Kaffeetrinken derzeit nicht möglich ist, bedankte sich die Priorin Almut Kautz mit einem Glas Kloster-Marmelade bei den Akteuren.
Für die Zukunft werden alle mit einem Schild gebeten, die Hinterlassenschaften gleich mitzunehmen.


Am 20.2.2021 gab es Hausmusik mal andersherum:
Kantorin Christine Staemmler und Priorin Almut Kautz freuten sich sehr, im Sonnenschein auf der Terasse des Seniorenzentrums zu musizieren! Die Fenster der Bewohner wurden geöffnet, so dass Frühlingslieder und kleine Geigenstücke unter Begleitung des Klavieres gut zu hören waren.

Hausmusik auf der Terasse des Seniorenzentrums im strahlenden Sonnenschein!Hausmusik 1

Bei geöffneten Fenstern hörten die Bewohner begeistert zu, wie Geige und Klavier sowie Frühlingslieder erklangen.

 

Kita bringt den Krippenspiel-Code an

Auf dem Bild zu sehen:
Kinder der Stepenitzer Kita "Kleine Waldameise" haben mit der Priorin Almut Kautz den Brunnen mit dem QR-Code ausgestattet!

Auf dem Bild zu sehen:

rechtzeitig vor Weihnachten haben Kinder der Stepenitzer Kita "Kleine Waldameise" mit der Priorin Almut Kautz den Brunnen mit dem QR-Code ausgestattet!

dieses Jahr gibt es einen "Weihnachtsbrunnen":

 Weihnachtsbrunnen beleuchtet

im Brunnen ist eine Krippe aufgebaut.

Das Besondere ist das "Krippenspiel to go":

einfach QR Code scannen und das Krippenspiel hören,

das die Stepenitzer Kita gestaltet hat!

Die Kinder haben die Weihnachtsgeschichte großartig aufbereitet und jeder kann zu seiner Zeit einfach zum Brunnen auf dem Gelände gehen und eine kleine Andacht für sich halten. 

Ein großer Dank geht an die Kitakinder und ihre Erzieherinnen!

Ebenso herzlichen Dank auch an Erich Kautz für die technische Umsetzung!

Seit Montag, den 21.12.2020 um 10 Uhr ist der Code angebracht und ab jetzt ist er coronagerecht individuell abrufbar!